Start Berichte 2019_Generalversammlung

Generalversammlung des Bezirksverbandes in Wildermieming

Am 27. Jänner 2019 fand die ordentliche Generalversammlung des Bezirksverbandes im Gemeindesaal Wildermieming statt.

Neben den Vertretern der 13 Mitgliedskapellen waren auch zahlreiche Ehrengäste erschienen: Bgm. Klaus Stocker, Landesfinanzreferent Markus Schlenck, der Direktor der Landesmusikschule Telfs Mag. Oliver Felipe-Armas, sowie die beiden Ehrenbezirkskapellmeister DI Hubert Maizner und Arnold Breitfuss.

Nach der Begrüßung durch Bezirksobmann Ing. Bruno Haselwanter und dem Gedenken an die 10 verstorbenen Musikkameraden aus den Musikkapellen des Verbandes seit der letzten Generalversammlung am 28.1.2018 berichtete der Bezirksausschuss nicht nur über die vom Bezirksverband organisierten Veranstaltungen, sondern auch über Ereignisse, bei denen Musikanten oder Funktionäre aus dem Bezirksverband beteiligt waren.

Bez.obmann Bruno Haselwanter gab in seinem Bericht auch einen statistischen Überblick über die wesentlichen Gesamtzahlen der 13 Mitgliedskapellen. So beliefen sich die Gesamtausgaben im vergangenen Jahr auf 435.208,- €. Um diese Ausgaben finanzieren zu können, musste jede Musikkapelle im Schnitt ca. 23.500,- € durch Einnahmen aus diversen Veranstaltungen und Konzerten selbst erwirtschaften.
Der Mitgliederstand ist gegenüber 2017 mit 708 um 10 Mitglieder gesunken, wobei 646 aktiv musizierende Musikanten/innen sind, was einen Durchschnitt von ca. 50 Musikern pro Musikkapelle ergibt. Die Musikkapellen Flaurling, Hatting und Zirl sind mit über 60 Mitgliedern derzeit die größten Kapellen des Bezirksverbandes.
2018 wurden in Summe 789 Proben abgehalten und 488 mal wurde ausgerückt. Also im Schnitt war jeder Musikant im vergangenen Jahr 98 mal für die Musik im Einsatz.
Derzeit werden 345 Blasmusikschüler an den Landesmusikschulen Telfs, Zirl und Völs-Kematen ausgebildet, wobei bereits 182 Schüler aktiv in den Musikkapellen mitspielen.
Mit jeweils über 30 Musikschülern werden in Mieming, Oberhofen, Inzing und Zirl die meisten Jungmusikanten ausgebildet.

Bez.kapellmeister Alois Kranebitter gab auch bekannt, dass der Bezirksausschuss nach 13 Jahren heuer wieder ein Auswahlblasorchester mit den besten Musikanten/innen des Bezirksverbandes zusammenstellen wird. Mit der musikalischen Leitung des Orchesters wurde der bekannte Dirigent aus Hatting, Dr. Wolfgang Kostner, beauftragt, der das Projekt gleich selber vorstellte und die anwesenden Kapellmeister um Unterstützung bei der Auswahl der Orchestermitglieder bat. Dem Bezirksblasorchester wurde der Projektname "westwinds" gegeben und wird am 14./15.9.2019 mit Konzerten in Tux (Tuxcenter) und im Rathaussaal Telfs abgeschlossen. Als Highlight dieser Konzerte konnte der derzeit renommierteste deutsche Top-Star auf der Trompete, Christoph Moschberger, gewonnen werden. Er wird in einigen Solowerken sein grandioses Können präsentieren.

Im Rahmen einer Wahl mussten zwei durch Rücktritte freigewordene Funktionen neu besetzt werden. Zum Bezirksjugendreferent wurde Pascal Geyr aus Hatting und zum Bezirksstabführer Klaus Kramser aus Zirl gewählt.

Der Bezirksausschuss setzt sich nun wie folgt zusammen (v.l.n.r.) - stehend: BJug.ref.-Stv. Florian Trenkwalder, BKapellm.-Stv. Herbert Zangerl, BObm.-Stv. Martin Plattner, BBeirat Christian Thaler, BStabf. Klaus Kramser, BBeirat Oswald Müller; sitzend: BBeirat Martin Reiter, BJug.ref. Pascal Geyr, BKapellm. Alois Kranebitter, BObm. Bruno Haselwanter, BKassier Thomas krug, BSchriftf. Arnold Wackerle

Die gesamte Generalversammlung wurde von der Musikkapelle Wildermieming bestens organisiert und musikalisch umrahmt.